home   Impressum   Kontakt

Besonderheiten am Weg:
Idyllisch gelegener Stausee

Sehenswürdigkeiten:
Wallfahrtskirche „St. Ulrich”, Waldkapelle „Hl. Röhren”

Parken:
Parkplatz vor dem Rathaus

Einkehrmöglichkeiten:
Berggasthof „Gut Lichtenau”, Tel. 08586/1213,
Lichtenau 1, 94051 Hauzenberg

Gasthof Maier, Tel. 08505/1339
Thyrnauer Str. 4, 94124 Büchlberg

Information:
Touristinformation/Verkehrsamt
Büchlberg
Hauptstraße 5
94124 Büchlberg
Tel.: 08505/9008-0
Fax: 08505/9008-48
www.buechlberg.de
info@buechlberg.de

Bayerischer Wald > Ilztal & Dreiburgenland - Büchlberg

 

Genauere Infos

Wanderung für Gipfelstürmer zum "Lichtenauer" (Steinberg) (Rundwanderweg 16,6 km / ca. 5 1/2 Std.)

Ausgangspunkt der Wanderung ist das Rathaus Büchlberg. Die Hauptstraße entlang in östlicher Richtung gehen wir durch den Ort bis zum Kriegerdenkmal im Ortsteil Praßreut. Bei der Abzweigung Hauzenberg/Thyrnau halten wir uns links Richtung Hauzenberg. Nach etwa 200 m verlassen wir die Staatsstraße und biegen rechts ab zum Holzmarkt und Sägewerk "Garhammer". Weiter geht es durch das Waldgebiet bis zu einer Weggabelung. Hier halten wir uns halblinks. Bald geht es steil bergab. Über mehrere Stufen erreichen wir die Staumauer des großen Erlau-Stausees.

Auf der östlichen Seite führt ein Betriebsweg entlang des kleinen Stausees nach Kittlmühle. Ca. 50 m nach der renovierten steinernen Bogenbrücke biegen wir links in Richtung Eitzingerreut ab. In der Mitte des Dorfes biegen wir links ab und wandern bergauf bis zur Ortsstraße Raßberg. Wir wenden uns rechts und gehen über die Staatsstraße (Autobahnzubringer) weiter auf dem parallel dazu verlaufenden Feldweg und gelangen zur idyllisch gelegenen Waldkapelle Hl. Röhren. Bei der ersten Kreuzung gehen wir links, einen Waldweg stetig aufwärts bis zu einem ausgebauten Forstweg. Dort wieder rechts halten und nach ca. 200 m links steil hoch bis zu geteerten Gemeindestraße, der wir weiter folgen bis wir das Gut Lichtenau erreichen (Rast- und Einkehrmöglichkeit, schöne Aussicht).

Der Weg zurück nach Büchlberg führt hinter dem Haupthaus über die Lichtung auf einem kleinen Wiesenweg hinein in den Wald. Darin geht's noch weiter bergauf, bis zum Scheitelpunkt auf 800 m Seehöhe (höchster Punkt der Wanderung!). Nach ca. 150 m zweigt nach links unten der Wanderweg (gelbe 14) Richtung Hartingerhof ab. Auf der Gemeindeverbindungsstraße geht es kurz ein Stück links, ehe wir rechts abwärts in den Flurweg einbiegen. Im Anschluss wird ein Waldstück durchquert, bevor wir bei der Trafostation wieder auf die Staatsstraße treffen. Rechts, ein kleines Stück abwärts, biegen wir links in die Straße nach Manzenberg ein. In der Ortsmitte (großer Wendeplatz mit altem Baumbestand) geht der Weg 150 m geradeaus, bevor man rechts in Richtung Wolfsschädlmühle abbiegt. Dort geht es ca. 500 m wieder bergauf bis zum Ortsanfang von Büchlberg.


Virtueller Rundflug übers Passauer Land
Urlaub im Passauer Land
NEU: online Blätterkatalog
Zurück nach oben Seite drucken